Hypnose

Leiden Sie unter Schlafstörungen, Ängsten oder Schmerzen?

Ursachenorientierte, auflösende Hypnose löst die im Unterbewusstsein gespeicherten negativen Emotionen auf, die Ihre Symptome verursachen. In meiner Hypnose-Praxis in Steffisburg bei Thun helfe ich Ihnen zurück zu mehr Wohlbefinden und neuer Lebensqualität.

Wie funktioniert Hypnose?

Die meisten psychischen und physischen Beschwerden oder störenden Verhaltensmuster haben ihren Ursprung in nicht verarbeiteten negativen Emotionen. Diese sind im Unterbewusstsein abgespeichert. Im tiefen Entspannungszustand der Hypnose kann der Kunde Kontakt zum Unterbewusstsein und zu diesen Emotionen aufnehmen und sie mit der Begleitung und Unterstützung der Hypnosetherapeutin verarbeiten und auflösen.

Während den Sitzungen werden die Probleme an der Wurzel behandelt und das ohne negative Nebenwirkungen!

Für alle, denen Hypnose nicht ganz geheuer ist: Sie haben mein vollstes Verständnis!

Auch ich hatte viele Ängste und Vorurteile gegenüber der Hypnose, bis ich sie endlich selber ausprobierte und dann innerhalb von drei Sitzungen von extremsten Prüfungsängsten befreit wurde und zwar nachhaltig. Wie viel Leiden hätte ich mir ersparen können, wenn ich schon früher den Mut gehabt hätte, diese wundervolle Methode auszuprobieren!
 

Hypnose ist etwas ganz Natürliches

Hypnose ist ein tief entspannter Zustand, in dem man sich nach innen wendet, dort wahrnimmt und den kritischen Verstand aussen vor lässt. Stellen Sie sich vor, Sie liegen in Ihrem Bett und gehen in Gedanken zu einem schönen Ort und nehmen ihn in Ihrer Vorstellung mit all Ihren Sinnen wahr. Dann sind Sie schon in einer leichten Trance. Tagträumen oder meditieren ist dem Zustand der Hypnose sehr ähnlich. In diesen veränderten Bewusstseinszuständen haben wir Kontakt zu unserem Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein ist viel grösser als unser Verstand (siehe Skizze). Das wussten alle indigenen Völker und ihre Schamanen haben deshalb seit jeher sehr erfolgreich mit Trance gearbeitet.

Hypnose ist eine uralte Methode, um Kontakt zum Unterbewusstsein herzustellen

Man kann sich das Unterbewusstsein wie ein Tagebuch vorstellen, in dem alles, was wir je erlebt haben, in Form von Videos gespeichert ist. Wir können via unsere Gefühle an die Stellen zurückgehen, an denen die Ursachen für unsere heutigen Probleme und Krankheiten entstanden sind, auch wenn wir uns nicht mehr daran erinnern. Und wir können diese nicht verarbeiteten negativen Emotionen mit den Methoden der auflösenden Hypnose transformieren, das Tagebuch umschreiben, so dass sie auf unser heutiges Leben keine Auswirkungen mehr haben.
Das Unterbewusstsein kann nicht unterscheiden, ob etwas in der Realität oder nur in der Vorstellung passiert. Deshalb können wir mit positiven Sätzen (Suggestionen), die wir im Vorgespräch gemeinsam erarbeitet haben,  das Unterbewusstsein nach dem Auflösen der Ursache so umprogrammieren, dass es jetzt so reagiert, wie Sie das möchten.

Sie sind dabei voll bewusst, schlafen nicht und können auch sprechen.

Ein Beispiel:

Eine Kundin hatte seit einiger Zeit Schlafstörungen und erwachte immer wieder zwischen ein und zwei Uhr in der Nacht. Wir fanden in der Hypnose heraus, dass sie dauernd ihre Gefühle unterdrückte, vor allem ihren Ärger und ihre Wut, weil sie dafür in Ihrer Kindheit abgewertet und beschimpft worden war. Sie hatte dadurch den Glaubenssatz entwickelt, dass es nicht in Ordnung ist, Wut zu spüren und auch auszudrücken, in dem man sich z.B. abgrenzt. Das führte dann zu den erwähnten Schlafstörungen. Wir konnten in der Hypnose diesen Glaubenssatz auflösen und mit positiven Suggestionen verankern, dass es ok ist, auch diese Gefühle zu spüren und auf eine konstruktive Weise auszudrücken. Dadurch verbesserte sich Ihr Schlaf nach wenigen Wochen.